01.08.2015: 32. Sommernachtslauf

tl_files/vfl/content/snl/doc/2015/Start_32.BellheimerSommernachtslauf.jpgPünktlich um 19.00 Uhr gab Bürgermeister Paul Gärtner den Startschuss zum 32. Bellheimer Sommernachtslauf des VfL Bellheim und die Sportler machten sich unter dem Beifall der Zuschauer, Anwohner und Begleitpersonen auf die Strecke. Seit über drei Jahrzehnten markiert der 25 km lange Lauf in Bellheim eine der Höhepunkte für die regionale und überregionale Laufszene und genießt bei vielen Teilnehmern Kultcharakter.
Von den über 700 gemeldeten Teilnehmern finishten 416 Einzelläufer über die 25 km-Strecke. Bei angenehmen Lauftemperaturen machten sich die Läufer auf den teilweise neu gestalteten Rundkurs durch die Gemeinden Bellheim, Westheim, Lustadt und Zeiskam. Bei angenehmen Lauftemperaturen machten sich über 400 Läufer auf den 25 km Rundkurs, darunter auch Sabine Göckel und Heiko Notheisen. Start und Ziel war vor der Schule in der durch seine Brauerei bekannten Stadt Bellheim, wo nach dem Lauf der Abend mit einem gemütlichen Beisammensein und der Siegerehrung ausklang. Ab Westheim führte die Laufstrecke nach Lustadt in Richtung Westen, wo man im Hintergrund den Sonnenuntergang hinter den Pfälzer Bergen verfolgen konnte. Beim Passieren von Zeiskam kündete der Zwiebelgeruch den Läufer schon von weitem das „Zäskämer Zwewwlfescht“ an.
tl_files/vfl/content/snl/doc/2015/Zieleinlauf_32.BellheimerSommernachtslauf.jpgUnsere Starter ließen sich davon nicht ablenken, aber dafür von der guten Stimmung entlang der Strecke anstecken. Heiko erreichte das Ziel nach 01:47:46 h und war rundherum zufrieden. Nach 02:35:09 h lief Sabine ebenfalls sehr zufrieden über die Ziellinie.
Mit dem Startschuss ging der in der Schweiz lebende Wandangi Hirum (LC Uster) an die Spitze und lief mit einer Zeit von 1:25:32 einen ungefährdeten Start-Ziel-Sieg nach Hause. Als Zweiter kam Herrmann Carsten (LAZ Saarbrücken) mit über 5 Minuten Rückstand auf Wandangi ins Ziel. Bei den Frauen durfte dieses Jahr die Französin Latifa Schuster (ASL Robertsau) die verdiente Ehrung durch den Bellheimer Lord Gerhard Schlindwein entgegennehmen. Sie hatte schon auf der ersten Einführungsrunde den Grundstein zum Erfolg gelegt und sich resolut an die Spitze der Frauenkonkurrenz gesetzt. Nach 1:44:33 h im Ziel war der Triumph perfekt. Auch hier betrug der Abstand zur Zweitplatzierten (Tina Noack, Sport-Noack Ludwigsburg/ 1:49:07) fünf Minuten.
tl_files/vfl/content/snl/doc/2015/Bester_Bellheimer_32.BellheimerSommernachtslauf.jpgIn der Zeit von 1:43:40 Std. überquerte der beste Bellheimer Läufer, Werner Sohl, die Ziellinie. Er belegte im Gesamtklassement Platz 16, in seiner Altersklasse Platz 2.
Bestes Duett waren Markus Jancura und  Büchler Axel, die die Strecke in 1:32:15 bewältigten und damit einen neuen Streckenrekord beim Männerduett aufstellten. Als bestes Mixed-Duett trugen sich Draudt Lars und Grießbaum Tanja (1:38:24) und als bestes Frauenduett Marganus Mel und Geiger Christine (1:51:28) in die Siegerlisten ein.
Eine Premiere gab es mit dem ersten SommernachtslaufSprint (10 Km) im doppelten Sinn: Zum ersten Mal wurde dieser Wettbewerb zusammen mit dem 25-km-Lauf angeboten und zum ersten Mal in der Geschichte des Sommernachtslaufs kam es zu einer Fehlleitung. Gewonnen hat Ahmed Nuru (TV Rheinzabern, 34:48), der von einem Führungsfahrrad direkt ins Ziel geleitet wurde. Die Verfolgertruppe mit ca. 20 Mann hatte den Sichtkontakt zum Führenden verloren und wurde nicht korrekt in den Zieleinlauf geleitet. Sie liefen letztendlich über zwei km mehr. Die Läufer waren zum Teil zu Recht verärgert. Die meisten nahmen es aber mit Humor: „Es war eine super Strecke mit super Publikum, warum dann nicht zwei km mehr davon genießen…“. Da der Fehler rasch behoben wurde, kamen die restlichen Läufer korrekt nach 10 km ins Ziel.
 Viel Lob gab es für die neu geführte Strecke -weg von der Kreisstraße- entlang der Draisinenbahn zwischen Westheim und Lustadt.  
Ebenso erfreut zeigten sich die Läufer über das neue Angebot der Zwischenzeitmessung beim SommernachtslaufDuett und der Halbmarathon-Distanz. Die Angabe der HM-Zeiten auf den Ergebnislisten belegen, dass auf den letzten Kilometern die Kräfte der Läufer meist deutlich schwinden.

Platz
 Name
 Verein
Zeit
Ak
 Rang
16
 Sohl Werner
 Bellheim
01:43:40
M50
36
 Dawo Thomas
 Bellheim
1:49:22
M50
40
 Reichling Thomas
 Phönix Bellheim
1:50:45
M40
316
 Scheurer Achim
 VfL Bellheim
2:24:43
M50
59 
374
 Drozynski Anne
 TC Grün Weiß Bellheim
2:36:30
WHK
10 
379
 Bouguet Jan
 Bellemer Buwe
2:37:58
MJU18
380
 Messerschmidt Volker
 Bellemer Buwe
2:37:59
M45
68 

Ergebnisse des SommernachtsSprints mit Bellheimer Beteiligung:

 Gütermann Alexander
 Bellheim
57:23
M30
 Sauer Martin
 FC Phönix Bellheim
58:27
M30

Der VfL Bellheim bedankt sich bei allen unersetzlichen Helferinnen und Helfern, die in zahlreichen Arbeitsstunden zum Erfolg des Sommernachtslaufes beigetragen haben. Auch den Personen, die uns durch Sponsoring, Spenden oder auf andere Weise unterstützt haben, ein herzliches „Dankeschön“. Vielen Dank auch an den Bellheimer Lord Gerhard Schlindwein, die Feuerwehren, den TV Jahn und an das Primo Team für die Unterstützung bei den Absperrdiensten und die Betreuung der Wasserstellen sowie an das DRK für die medizinische Betreuung. Und nicht zu vergessen, unser begeisterungsfähiges Publikum in Bellheim, Westheim, Lustadt und Zeiskam. Sie sind es, die dem Lauf die einzigartige Atmosphäre geben und weswegen die Läufer wieder kommen:  „Gerne pilgern wir also nächstes Jahr wieder am ersten Samstag im August zum Sommernachtslauf nach Bellheim.“